Fenster schließen

Kostenlose Energiespar-Hotline: 0800/201 550

Unsere kostenlose Energiespar-Hotline ist von
Mo.-Do. von 7.00 - 16.30 Uhr und
Fr. von 7.00 - 12.00 Uhr
erreichbar unter:

0800/201 550

Sie suchen einen Standort?

Zu unseren Standorten

Neues von Ahrens –
Aus der Presse

AHRENS – Lösungskompetenz a la Carte!

 

Im Zuge der Häuslbauer-Messe 2019 in Graz, wandte sich eine Besucherin, die bereits zuvor durch zwei andere Unternehmen erfolglos beraten wurde ohne eine fachgerechte Lösung zu finden, an Josef Hödl, Außendiensttechniker AHRENS für Kaminsanierung in der Betriebsstätte Graz. Nach gemeinsamer Erörterung der Probleme beriet Josef Hödl die Besucherin und schlug einen gemeinsamen Termin vor. Kurz darauf kontaktierte die Besucherin Josef Hödl um einen Termin für eine Besichtigung am Objekt zu vereinbaren.

Vor Ort stellte Josef Hödl bei der gemeinsamen Besichtigung rasch fest, dass ein Kaminaltbestand im Dachgeschoß auf die Holzdecke des Erdgeschoßes aufgesetzt war, und im Erdgeschoß in der Mittelmauer eingestemmt, weder fachgerecht noch  brandbeständig (F-90) vermauert wurde.

Eine zusätzliche Vorgabe der Kundin war, dass bei einer Sanierung bzw. eines Neubaus eines Kamins keinesfalls die Kellerdecke, ein schönes altes Gewölbe, durchbrochen oder untermauert werden darf.

 

Somit war für Josef Hödl klar, was zu tun war.

Der Altbestand wurde fachgerecht komplett abgetragen, und durch ein 5,5 Meter langes Leichtbausystem AHRENS Kompakt LBS-F ersetzt. Im Dachgeschoß wurde der Kamin mit Sparrenhaltern fixiert und über Dach mit einem Stülpkopf versehen. Zum Schluss erhielt der Kamin im Erdgeschoß einen weißen Verputz.

Ein weiterer Kamin, an den ein Tischherd angeschlossen war, wurde über eine Steighöhe von 2 Metern, davon 50 cm unter Dach, abgetragen, und danach mit NF-Ziegel neu aufgemauert. Dazu wurde der Kamin, im Durchmesser 16 cm, ausgekleidet, weiß verputzt und schließlich über Dach, aus optischen Gründen, ebenso mit einem Stülpkopf versehen.

Zum Schluss wurde, für AHRENS ein Selbstverständnis, das Abbruchmaterial der alten Kamin vom Team verladen, die Baustelle besenrein endgereinigt und der Kundin nach gemeinsamer Begehung und Überprüfung zum sicheren Kaminbetrieb übergeben.

 

 

Zurück

Zum Seitenanfang navigieren Zum Seitenanfang navigieren